... we live the passion
... we live the passion

Alle Beiträge von: Sven Dombach

Gründer von Clan Silure und Onlineredakteur

Am kleinen Fluss … von Sven Dombach


Das Wallerfischen boomt im Moment …

wie nie zuvor. Die Medien und auch der Gerätemarkt stellen sich zunehmend darauf ein. Eine sehr positive Tatsache, wie ich finde. Auch die sogenannte „WallerScene“ wird immer größer. Viele Quereinsteiger aber auch Neuanfänger nennen den Wels mittlerweile ihren Zielfisch. Als leidenschaftlicher Welsfischer kann ich diese Entwicklung natürlich sehr gut nachvollziehen. Der urige und geheimnisvolle Fisch, seine enorme Kampfkraft und nicht zuletzt seine Größe machen den besonderen Reiz aus, dem Urian nachzustellen. weiterlesen

20 Jahre Rhòne- Delta … Ein Wallerparadies im Wandel der Zeit

Der Unterlauf der Rhône gehört heute ohne Zweifel zu den renomiertesten Waller-Regionen der Welt. Insbesondere die kleine Rhône mit ihrem maritimen Bereich, ihrer urwaldartigen Uferbeschaffenheit und den mysteriösen Großwallern ist mittlerweile fast für jeden Wallerangler Europas ein Begriff. Zwanzig Jahre nach dem ersten Trip ins « Unbekannte  Wallerparadies » ist es eigentlich Zeit für eine anglerische, retrospektive Zusammenfassung aller unserer dortigen Erlebnisse und Beobachtungen, vom ersten Tag an bis Heute. weiterlesen

Von 0 auf 100 …

Geht es beim Fischen „nur“ darum, in möglichst kurzer Zeit möglichst viele große Fische zu fangen?

Hannes und Sven schildern in dieser Kolumne aus der CATS illustrated # Ausgabe 1 ihre persönliche Sicht auf die Dinge. Dabei nehmen sie Bezug auf ihren eigenen, anglerischen Werdegang und sie zeigen, dass es manchmal gut sein kann, wenn man sich Zeit lässt. In der heutigen Zeit ist in vielen Bereichen eine langsame und stetige Entwicklung oftmals nicht möglich. Jeder möchte der Erste oder der Beste sein. Insbesondere im Beruf wird man nicht immer vor die Wahl gestellt und dabei bleibt sehr viel am Wegesrand unbemerkt liegen, was unbedingt beachtenswert gewesen wäre. In unserem Hobby können wir einen Gang zurückschalten, wir können abbiegen, wo wir abbiegen möchten und auch ein Stehenbleiben oder ein Richtungswechsel sind immer möglich …

weiterlesen

Einsteigertipss – Knoten zum Wallerfischen

Aufmacher - M

Knoten zum Wallerfischen

Diskussionen im Angelbereich befassen sich meist nicht nur mit der Taktik, sondern auch oftmals mit der richtigen Geräteauswahl. Manchmal kommt es mir sogar so vor, als wäre das Material für einige Angler wichtiger als die eigentliche Vorgehensweise am Wasser. Vor allem wenn es darum geht große Fische, wie den Wels, sicher zu landen, wird mit Tragkraftwerten nur so um sich geworfen. Dabei wird oft vergessen, dass diese ganzen Hochleistungskomponenten ihre komplette Stärke erst dann ausspielen können, wenn sie von einem oder mehreren zuverlässigen Knoten zusammengehalten werden. weiterlesen

Gemeinsam zum Ziel – Der richtige Angelpartner

7-2

Gemeinsam zum Ziel – Der richtige Angelpartner

Wallerangeln ist Teamwork! Beim Wallerangeln erarbeitet man sich Erfolg immer gemeinsam! Gefangene Fische zählen für alle, die beim Fang dabei waren! Es ist egal, an welcher Rute der Fisch gebissen hat und wer ihn letztendlich gedrillt hat etc. Diese Formulierungen höre ich oft und ich möchte hier einmal dieses Thema, rund um den Angelpartner, etwas genauer beleuchten.

weiterlesen

Mehr Schein als Sein – Fangbilder unter der Lupe

Mehr Schein als Sein? – Fangbilder unter der Lupe

die Entwicklung des modernen Welsfischens schreitet immer weiter voran und findet enormen Zuspruch. Neue Wallerteams werden gegründet, Guidings im In – und Ausland werden angeboten, es gibt Wallerworkshops und sogar im Fernsehen wird über unseren Urian berichtet. Für mich als Redakteur eines Welsmagazins ist das natürlich eine sehr positive Entwicklung, denn die Grundlage für zukünftige Berichte scheint gesichert. weiterlesen

Abgetastet – C&R Lüge oder Einstellungssache

Vor ein paar Jahren habe ich für die Cats illustrated, die damals noch als Wendemagazin, zusammen mit der CHM erschienen ist, einen Bericht zum Thema Catch &  Release geschrieben. Ich habe dabei die Thematik recht umfassend beleuchtet und es wurden grundlegende Überlegungen angestellt, die auch die Gesetzeslage, die Vereinspolitik und das Vorgehen der Verbände in Deutschland mit einbezogen. Außerdem habe ich meinen Blick auf das benachbarte Ausland gerichtet und die dortige Situation geschildert.

Auf diesen Bericht bekam ich damals sehr große, meist positive Resonanz und er wurde mit großem Interesse gelesen, was mir zeigt, dass dieses Thema sehr interessant für euch zu sein scheint. Na klar, man liest es ja ständig und überall. C&R gehört zum guten Ton der modernen Anglerschaft. Wer es praktiziert und das auch öffentlich kund tut, wird gelobt und er steht in einer Reihe mit den „Guten“. Wer aber einen Fisch, egal welcher Art tötet, um ihn lecker zuzubereiten, um ihn dann mit seinen Lieben zu verzehren, wird beschimpft. weiterlesen