Einträge von

Der Sommer am Fluss

Im Halbschlaf höre ich ein Summen, das schnell lauter wird und sich in kürzester Zeit in mein Hirn hämmert. Kurz darauf spüre ich einen leichten Schmerz auf meiner Wange und nun bin ich wach, es ist eindeutig Zeit zum Aufstehen, die Moskitos sind da. Im ersten Licht des Tages bringe ich, fast wie gezwungen aber […]

Silure en Sable … von Johannes Martin

Zwei bis drei Tage vor … eines längeren Trips beginnt wohl bei jedem Wallerangler die Phase, in der man es kaum noch schafft an etwas anderes zu denken. Themen und Geschehnisse, die nicht im direkten Zusammenhang mit der bevorstehenden Herausforderung stehen, fallen im Kopf sofort durch ein Raster und werden frühestens zwei Tage nach dem […]

Am kleinen Fluss … von Sven Dombach

Das Wallerfischen boomt im Moment … wie nie zuvor. Die Medien und auch der Gerätemarkt stellen sich zunehmend darauf ein. Eine sehr positive Tatsache, wie ich finde. Auch die sogenannte „WallerScene“ wird immer größer. Viele Quereinsteiger aber auch Neuanfänger nennen den Wels mittlerweile ihren Zielfisch. Als leidenschaftlicher Welsfischer kann ich diese Entwicklung natürlich sehr gut […]

C&R Lüge oder Einstellungssache

Vor ein paar Jahren habe ich für die Cats illustrated, die damals noch als Wendemagazin, zusammen mit der CHM erschienen ist, einen Bericht zum Thema Catch &  Release geschrieben. Ich habe dabei die Thematik recht umfassend beleuchtet und es wurden grundlegende Überlegungen angestellt, die auch die Gesetzeslage, die Vereinspolitik und das Vorgehen der Verbände in […]

Geht doch “Einfach Angeln” …

Geht doch “Einfach Angeln” … Wenn man, so wie ich, sehr viel Zeit am Wasser verbringt, hat man dadurch natürlich auch viele Gelegenheiten, sich mit gewissen Fragen zu beschäftigen. Da ich mich durch mein anglerisches und berufliches Pensum, was immer miteinander kombiniert werden muss, regelmäßig am zeitlichen Limit bewege und ich dadurch nicht selten auch […]

Wenig Zeit, viel Fisch – U-Posenwaller nach Feierabend!

Heimatwaller für Hannes Am vergangenen Freitag (25.Mai) ging es für mich nach einem langen Uni-Tag erst zu später Stunde an eines meiner Heimatgewässer. Das bedeutete Angeln unter Zeitdruck, schließlich sollten die Köder exakt positioniert sein, bevor die Sonne am Horizont verschwand. Letztendlich ging alles gut und bereits kurz nach dem Auslegen, sollte sich der Aufwand […]